Altenheimbesuch der ersten Klassen zu St. Martin

Laternenzug ins Seniorenheim Christiansreuth

Gleich am Montag nach dem Martinstag, bei frisch gefallenem Schnee, machten sich die beiden ersten Klassen der Krötenbrucker Schule auf ins Seniorenheim Christiansreuth. Schon seit Wochen hatten die Kinder Lieder geübt, Bilder gemalt und kleine Windlichter als Geschenke gebastelt. Nun waren sie froh, das Geübte präsentieren zu dürfen und ihrem wohlwollenden Publikum ein bisschen Licht und Wärme in die dunkle Novemberzeit zu bringen. Einige der Zuhörer und Zuhörerinnen fühlten sich sicher an ihre eigene Kinderzeit erinnert, als das Lied “Ich geh mit meiner Laterne” aus den hellen Stimmen, unterstützt durch Gitarre und Harmonium, erklang. Bei einem lustigen Lied von den Bauernhoftieren, die auch Laternenfest feiern wollten, durften viele geliebte Kuscheltiere der Kinder eine Hauptrolle spielen. Anschließend überreichten die Erstklässler ihre Tierbilder und die liebevoll geschmückten Lichter noch etwas scheu, aber stolz an die Anwesenden. Bei einer willkommenen Stärkung bei Limonade und Gebäck tauten die Kinder dann vollends auf, was die Senioren und Seniorinnen jedoch nicht störte. “Kinderlachen ist doch das Schönste, was es gibt!” meinte eine ältere Dame dazu und bedankte sich extra persönlich mit einer Süßigkeit bei der Schöpferin ihres Bildes. Da kommen wir gerne wieder! Bis zum nächsten Mal!

(M. Krug)